Paradised
19. August 2017
23 Uhr

Natürlich hatten Amina und ich ein Glänzen in den Augen, als wir die Tickets für die Reise auf die Malediven endlich in den Händen hielten: Eigene Insel, private Villa mit Butler und Privatstrand im Luxusressort Kanuhura.

Doch schnell wich dieses Glänzen dem Flimmern purer Angst, als sie realisierte, dass Malediven bedeutet: FLIEGEN! (stellt euch an dieser Stelle den Schrei aus der berühmten Duschwannenszene aus Hitchcocks „Psycho“ vor)
Was soll ich sagen? Die Liebe , die Lust auf Island Life und meine Bereitschaft bei Start und Landung die zugefügten blaue Flecken an den Unterarmen zu akzeptieren haben gesiegt.

Die ersten drei Tage regnete es, aber das war egal. Die Schönheit dieser verlassenen Perle verträgt auch schlechtes Wetter, doch wer spricht schon im Paradies über das Wetter…

Es hat schon etwas absurdes, fernes, dieser eigenartige Luxus,von dem man bis dato nur geträumt hat.
Hier im Kanuhura Resort feiern die Swarovskis ihr Silvester, die Nachfahren von Conny Adenauer urlauben dort, die Lohmeyers eher nicht.

Da wird man schon mal gaga, und denkt man wäre Johnny Depp. Jedenfalls dachte ich mir, dass ich mir hier dann auch genau das erlauben darf, und schmiss mich in ein paar Johnny Depp-Looks. So zwischen „Fear and Loathing in las Vegas“, „Rum Diary“, und ja ich gebe es ja zu „Ed Wood“.

Zur Mode:

Neben dem Seaplane trage ich einen Anzug von Topman sowie auf der Palme und im Wasser.

Der leuchtend orange Anzug ist von Paul Smith sowie der blaue auf der Hängematte.

Neben dem unübersehbaren Honeymoon-Luxus mit unvergleichlichem Spa, Essenseindrücken und glasklarem Wasser haben Amina und ich nicht nur geschwelgt, sondern auch mit Robert Hauk, Peter Hansen und seiner Münchener Kunstinitiative “Max33” an einem besonderem Projekt gearbeitet. Hierbei geht es darum junge Künstler und ihre Werke, auf diesem doch relativ kleinen Ort auf dieser Welt, zu präsentieren und ihnen eine unvergleichliche Artist Residency zu bieten.

Ich durfte als Fotograf der erste sein und eine meiner Aktfotografien, die ihr oben in der Fotoleiste sehen könnt, ist nun ein Teil der Insel-Art-Work-Collection geworden. Der Anfang einer kreativen Kunst Insel Initiative.