Island Life
30. September 2018
23 Uhr

Anzeige

  Die Deutschen lieben ihre Inseln, sie heißen: Capri, Mallorca, Ibiza, Sardinien und Santorin. Nur eine Einzige, die wirklich zum deutschen Bundesgebiet gehört, hat es geschafft, aufzuschließen. Das ist natürlich Sylt. Allein der Umriss, der als Sticker gerne auf den Heckscheiben von Coupés zu sehen ist, verspricht Mondänität und Klasse. Manche gehen den Generalverdacht gegenüber der Nordseeschönheit über die Jahre nur noch reich und elitär zu sein, aber da tut man der Insel Unrecht. Mich hat eine Fotografie neugierig gemacht, die der tolle Fotograf Jan Riephoff vor Jahren für GQ gemacht hat, wo Pete Doherty auf Sylt steht und ein kleines Lamm streichelt. Die Reinheit und blanke Schönheit hat den verocktesten aller Rockstars angeblich angezogen und fasziniert.   doherty-jensen-riephoff-hoch_generic_medium Für mein kleines Bugatti Fashion-Editorial habe ich mich also über den Hindenburgdamm begeben und das schmucke Eiland fotografisch erforscht. Was ich an Sylt so liebe, ist, dass es so wenig Land hat, an manchen Stellen ist es nur wenige hundert Meter breit. Und nirgendwo tost die Nordsee intensiver. Und ja, ich habe es auch nicht geschafft, Bilder ohne Schafe zu machen, selbst die sind nämlich auf Sylt irgendwie eleganter als anderswo.

In Kooperation mit Bugatti